Benutzerspezifische Werkzeuge

"Mehr Spaß mit Maß": Kampagne zum Thema Jugend & Alkohol

Ampel.jpg Plakatsujet der Kampagne "Mehr Spaß mit Maß"

Die AlkoholkonsumentInnen werden immer jünger – und sie trinken immer risikoreicher. Ihre ersten Erfahrungen machen die jungen ÖsterreicherInnen heute zwischen dem 11. und dem 13. Lebensjahr. Knapp zehn Prozent der 13-Jährigen haben Alkohol schon mehr als 40 Mal konsumiert. 35 Prozent der 15-Jährigen Schülerinnen und 38 Prozent der gleichaltrigen Schüler in Österreich, so zeigte die internationale WHO-Vergleichserhebung der HBSC, waren schon mindestens zwei Mal betrunken. Nur ein Fünftel der Jugendlichen trinkt nie Alkohol. Damit liegt Österreich im europäischen Spitzenfeld, was der Fonds Gesundes Österreich zum Anlass nahm, eine bundesweite Kampagne zum Thema Jugend und Alkohol unter dem Motto „Mehr Spaß mit Maß!“ durchzuführen.

Im Sommer 2006 hat diese Informationsoffensive vor allem durch gemeinsam mit Jugendlichen entwickelte TV-Spots sowie Inserate die jugendlichen ÖsterreicherInnen für mehr Bewusstsein im Umgang mit Alkohol sensibilisiert. Der Kampagnentitel ‚Mehr Spaß mit Maß!’ macht schon deutlich, worauf der Schwerpunkt lag: Nicht den Spaßverderber zu spielen und schon gar nicht mit dem erhobenen Zeigefinger zu arbeiten. Sondern Jugendliche zu einem selbständigen und reflektierten Umgang mit Alkohol anzuregen und deutlich zu machen, dass der Spaß dabei nicht auf der Strecke bleibt.

Mehr Informationen zur Kampagne finden Sie in unserer Pressemitteilung.

Die TV-Spots und Printsujets (in druckfähiger Qualität) finden Sie hier als Download.

 
Anhänge des Artikels
TV-Spot "Kuh" | 4.97 Mb
 
Schriftgröße
Newsletter
 
Gesunde Infos
Gratis FGÖ-Broschüren bestellen

Weitere Infos zum Thema Gesundheit unter www.gesundheit.gv.at

Initiative "Auf gesunde Nachbarschaft!"

Gute Nachbarschaft trägt viel zu Lebensqualität und Wohlbefinden bei.

weiterlesen

aufgesundenachbarschaft.png

 
Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: