Benutzerspezifische Werkzeuge
Startseite / Projektförderung / Geförderte Projekte / FIT und GESUND im VERBUND

FIT und GESUND im VERBUND

Projektkategorie

Betriebliche Gesundheitsförderungsprojekte für Mittel- und Großbetriebe

Organisationsname

Österreichische Elektrizitätswirtschafts AG Verbund Am Hof 6a, 1010 Wien http://www.verbund.at

Kontakt

Westphal Georg
Telefon +43-5-0313/0
Faxnummer +43-5-0313/541
info@verbund.at

Projektstatus

abgeschlossen

Beim gegenständlichen Vorhaben handelt es sich um ein Projekt der Betrieblichen Gesundheitsförderung, das an allen Standorten der Verbund AG für ihre insgesamt 2.500 Mitarbeiter/innen über einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren umgesetzt werden soll. Ausgangspunkt zu den Überlegungen, BGF im Unternehmen zu implementieren war dabei sowohl die Tatsache, dass das Unternehmen eine hohe Anzahl an Fehlzeiten und an Vorruheständen aufweist und zudem 40% der Belegschaft über 50 Jahre alt ist.

Am Beginn des Projektes steht eine Analysephase, bei der mittels Human Work Index die Produktivität sowie der soziale Zusammenhalt der Belegschaft erhoben werden soll. Weiters sollen insgesamt fünf Gesundheitszirkel durchgeführt werden, wobei vier Zirkel themenspezifisch und einer standortspezifisch konzipiert wird. Zudem ist für die Analysephase eine Auswertung des Personalstandes, der Altersstruktur und der Krankenstandstage sowie eine Erhebung des Gesundheitsstatus der Mitarbeiter/innen mittels des Uniqa VitalTrucks vorgesehen.

Aus den Ergebnissen der Analysephase sollen anschließend konkrete Maßnahmenpakete entwickelt werden. Darüber hinaus ist im Rahmen des Vorhabens auch die Ausbildung von Mitarbeiter/innen zu unternehmensinternen Gesundheitsbeauftragten geplant, welche nach Projektende regelmäßig Gesundheitszirkel organisieren und moderieren sollen.

Mit dem Projekt sollen folgende Ziele erreicht werden:
• Der Wissensstand der Mitarbeiter/innen zu den Themen Ernährung, Bewegung, Stressmanagement und Rauchen soll erhöht werden.
• Das Gesundheitsbewusstsein aller im Unternehmen tätigen Personen solle erhöht werden
• Die bestehenden Strukturen sollen so verändert werden, dass gesundheitsförderliches Verhalten unterstützt und gesundheitsschädigendes wird.
• Es sollen unternehmensinterne Strukturen und Verantwortlichkeiten geschaffen bzw. verstärkt werden, damit BGF auch nach Projektende im Unternehmen weitergeführt werden kann.

Längerfristig gesehen sollen die genannten Maßnahmen zum Erhalt des Arbeits-Ver-Mögens bis ins Pensionsalter wie auch zur Reduktion von Krankenständen und Frühpensionierungen führen.

Schriftgröße
Newsletter
 
Gesunde Infos
Gratis FGÖ-Broschüren bestellen

Weitere Infos zum Thema Gesundheit unter www.gesundheit.gv.at

Initiative "Auf gesunde Nachbarschaft!"

Gute Nachbarschaft trägt viel zu Lebensqualität und Wohlbefinden bei.

weiterlesen

aufgesundenachbarschaft.png

 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: