Benutzerspezifische Werkzeuge
Startseite / Projektförderung / Modellprojekte / Ältere Menschen am Land

"Lebenswerte Lebenswelten im Alter" Ältere Menschen zwischen 60 und 75 im ländlichen Lebensraum

Dieses dreijährige Modellprojekt, durchgeführt vom Institut für Sozialmedizin der Medizinischen Universität Graz unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. R. Horst Noack, arbeitet mit 60- bis 75jährige BewohnerInnen der  Bezirke Voitsberg und Graz-Umgebung. Durch die partizipative Entwicklung einer gesundheitsfördernden Gesamtstrategie soll in den beiden Modellregionen eine nachhaltige Verbesserung der Gesundheitschancen, der Gesundheitspotenziale und der Lebensqualität erreicht werden.

Begonnen wurde die Arbeit mit einer umfassenden Erhebung der Bedürfnisse der Zielgruppe in 1400 Interviews. Neben der Erhebung des gesundheitsbezogenen Bedarfs war ein weiteres zentrales Anliegen die Frage, wie sehr sich die 60- bis 75jährigen in soziale Netze wie Familie, Nachbarschaft, Gemeinde integriert fühlen und welche Bedeutung sie für ihr Wohlbefinden haben. Ein SeniorInnennetz von Organisationen und Vereinen soll aufgebaut werden, um die bestehenden Angebote zu vernetzen, und eine SeniorInneninitiative aus engagierten BürgerInnen soll das Projekt in den Gemeinden nachhaltig weiterführen. Ein eigener regionaler Projektfonds stellt die Finanzierung von Subprojekten sicher.

Den Abschluss des Projekts bildet eine zweite Befragung, die Veränderungen aufgrund der Angebote feststellen soll. Weitere Informationen über das Projekt, inhaltliche Schritte und konkrete Beispiele finden sich auf der Homepage http://lebenswelten.meduni-graz.at

 
 
Schriftgröße
Newsletter
 
Gesunde Infos
Gratis FGÖ-Broschüren bestellen

Weitere Infos zum Thema Gesundheit unter www.gesundheit.gv.at

Initiative "Auf gesunde Nachbarschaft!"

Gute Nachbarschaft trägt viel zu Lebensqualität und Wohlbefinden bei.

weiterlesen

aufgesundenachbarschaft.png

 
Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: