FGÖ Aktivitäten im Rahmen der Programmlinie "Lebensqualität und Chancengerechtigkeitvon älteren Menschen"

Dialog gesund & aktiv Altern Logo Dialog gesund und aktiv Altern


Der „Dialog gesund & aktiv Altern“ ist eine Kooperation des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, des Dachverbandes der österreichischen Sozialversicherungen  und des Fonds Gesundes Österreich. Gemeinsam möchten wir erreichen, dass die Menschen in unserem Land gesund alt werden und lange selbstbestimmt leben können  und eine Pflegebedürftigkeit möglichst lange hinausgezögert wird.
Der Dialog ist steht für ein aktives und gesundes, langes Leben der Menschen in Österreich. Er trägt dazu bei, die Anzahl der gesunden Lebensjahre und die soziale Teilhabe in der älteren Bevölkerung zu erhöhen und positive Altersbilder zu stärken. 

Bisher erarbeitete Grundlagen:
Good-Practice-Ansätze zur sozialen Teilhabe
Ergebnisse  einer Online-Erhebung in Österreich

Online-Anmeldung zum Newsletter: https://www.sozialversicherung.at/cdscontent/?contentid=10007.859404&portal=svportal

Sammelband "Faire Chancen gesund zu Altern"

Im Bereich des gesunden Älterwerdens und der Chancengerechtigkeit wurden im Rahmen eines Sammelbandes unter dem Titel „Faire Chancen gesund zu altern“ (PDF) Grundlagen zum Thema geschaffen. Es wurden die Perspektiven unterschiedlicher Akteurinnen und Akteure zusammengeführt und gemeinsame Ansatzpunkte erarbeitet und aufgezeigt. Relevante Stakeholder zum Thema wurden eingeladen, am Sammelband mitzuwirken. Aufbauend auf den Ergebnissen und Erkenntnissen aus dem Sammelband werden Maßnahmen und Schwerpunktsetzungen zur Förderung von Chancengerechtigkeit für ältere Menschen abgeleitet und in Abstimmung oder Kooperation mit den Mitwirkenden umgesetzt.

Weitere Aktivitäten

Beispiele guter Praxis, speziell zu sozialer Teilhabe und Unterstützung älterer Menschen im kommunalen Setting, werden umgesetzt, evaluiert, Lernerfahrungen daraus verbreitet und Transferprojekte unterstützt.(Details zur Programmlinie “Kommunales Setting – Soziale Unterstützung, Teilhabe und Zusammenhalt in Nachbarschaften“)

Zur Thematik Gesundheitsförderung in Pflegeeinrichtungen werden Erfahrungen und Ergebnisse aus den Pilot- und Transferprojekten im FGÖ zusammengeführt und als Lernerfahrungen für Akteurinnen/Akteure im Setting zur Verfügung gestellt. Weiters erfolgt eine systematische Vernetzung sowie ein Wissenstransfer in weitere Settings.

Gesundheitsförderung kann wesentliche Beiträge zur Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit einer Demenzerkrankung und deren Angehörigen leisten. Die Erfahrungen, die der FGÖ aufgrund seiner Projektförderung in diesem Bereich hat, werden im Rahmen der Österreichischen Demenzstrategie verbreitet. Der FGÖ greift darüber hinaus auch neue Impulse aus der genannten Strategie auf und beteiligt sich an deren Weiterentwicklung.

 

Weitere Informationen über die Programmlinie

Wissenspool

Projektförderung des FGÖ

Hintergrundinformationen