G'sund Heut 4.0

Projektbeschreibung:
Das Schwerpunktprojekt "G’sund Heut 4.0" innerhalb der Betrieblichen Gesundheitsförderung der anderskompetent gmbh widmete sich mit dem Gesundheitsaspekt des Themas Arbeitswelt 4.0. Absolut förderlich war, dass das Projekt mit den Themen Digitalisierung und Gesundheitliche Chancengerechtigkeit einen eindeutigen inhaltlichen Rahmen hatte. Das Konzept war auf drei Säulen aufgebaut: „Digitale Kompetenzen“, „Social Media“ und „Raus aus 4.0“. Das 1. Setting betraf das Stammpersonal der anderskompetent gmbh: Digitale Kompetenzen sollten durch Workshops, aber vor allem auch durch Cross Mentoring geschult werden. Das 2. Setting sollte das Stammpersonal und die teilnehmenden, beeinträchtigten Frauen und Männer der Projekte rwsanderskompetent und frauenanderskompetent erreichen. Hier stand der Unternehmensauftritt in den Sozialen Medien im Fokus. Geplante Maßnahmen dazu waren Workshops mit mit externen ExpertInnen und die Schaffung von Ressourcen für zuständige MitarbeiterInnen. Das 3. Setting umfasste wieder die gesamten MitarbeiterInnen der anderskompetent gmbh und zum "Abschalten lernen", "Kopf frei bekommen" "Entspannen" und "Anspannen" anregen.
Ergebnisse und Fazit:
Das Cross Mentoring wurde in Form von neu ernannten Digi-Coaches umgesetzt und bereits flächendeckend installiert. Jeder der 4 Unternehmensbereiche hat einen Digi-Coach, der die digitale Einschulung macht, bei Fragen zur Verfügung steht und Fortbildungsinhalte aus dem digitalen Bereich unter die Kollegenschaft bringt.
Für die beeinträchtigten Klienten wurden intern während der Arbeitszeit von Digital Natives des Stammpersonals Handyschulungen und Social Media Schulungen durchgeführt. Zudem wurden für das Stammpersonal Workshops von externen Social Media Experten abgehalten, aus welchen sich erfreulicherweise eine "Sozial Media Redaktion" mit KollegInnen aus allen Teilbereichen gebildet hat. In der Säule 3 "Raus aus 4.0" konnten standort- und spartenübergreifend Kurse zum Thema "Autogenes Training", "Achtsamkeitstraining", "Yoga" und "Fitness" angeboten werden.
Das Bemühen die Betroffenen von Anfang an stark miteinzubeziehen, hat wesentlich dazu beigetragen, dass das Thema in den Köpfen angekommen ist. Rückblickend ist durch die gelungene Sensibilisierung der Effekt der Maßnahmen ein viel größerer als bei vergleichbaren anderen Prozessen, die im Unternehmen bis dato bearbeitet wurden.  

Projektnummer

3011

Projektkategorie

BGF Arbeitswelt 4.0

Organisationsname

anderskompetent gmbh
Unken 8, 5091 Unken
http://www.anderskompetent.at

Kontakt

Isabel Kotrba
+43 6589 / 4216 - 0
+ 43 6589 /4216 - 19
isabel.wabscheg@anderskompetent.at

Projektstart

Projektende

Projektstatus

abgeschlossen

Autor/-innen

Hinweise zur Autor(innen)schaft