Reinigung 4.0 + Kompetenzen 4.0 = MitarbeiterIn 4.0

Projektbeschreibung:
Aufgrund der Digitalisierungswelle in der Dienstleistungsbranche sind Reinigungskräfte mit anderen Aufgaben und Anforderungen konfrontiert, welche sie in ihrem Arbeitsalltag bewältigen müssen. Derzeit stehen schulenden Personen keine zielgruppenspezifischen technischen Tools zur Verfügung, mit welchen sie Reinigungskräfte bedürfnisgerecht an Technik heranführen und ein digitales Lernen ermöglichen können. Das Unternehmen ISS Facility Services GmbH, Österreichs führender Anbieter für Integrierte Facility Lösungen, greift diese Herausforderung auf und verfolgt mit dem Projekt „Reinigung 4.0 + Kompetenzen 4.0 = MitarbeiterIn 4.0“ die Vision, Mitarbeiter/innen auf ihrem persönlichen Weg zur „Reinigungskraft 4.0“ zu begleiten, damit sie die notwendigen Kompetenzen haben, um den Arbeitsanforderungen gerecht werden und gesund altern zu können. Ziel des Projekts ist es, zukünftige Belastungen in der Reinigungsbranche sowie die notwendigen Kompetenzen, welche für die Bewältigung der neuen Arbeitsaufgaben notwendig sind, zu identifizieren und partizipativ ein innovatives, niederschwelliges Tool zu entwickeln, welches eine zielgruppenspezifische, bedürfnis-, und bedarfsgerechte Wissensvermittlung fördert. Schwerpunktzielgruppe des Projekts sind alle gewerblichen Mitarbeiter/innen des Bereichs „Cleaning Services“ unabhängig Ihres Alters und Geschlechts.

Projektergebnisse/Fazit:
Innerhalb eines iterativen Prozesses wurde mit den Zielgruppen ein digitales, innovatives Tool zur Wissensvermittlung entwickelt. Begleitet wurde die partizipative Entwicklung außerdem durch Literaturrecherchen und internen Analysen zu den sich verändernden Belastungen und des Bedarfs an neuen Zugängen für bedürfnisgerechte Kompetenzerweiterungen. Der digitale Lern-Stift namens "Skills@ISS" war das Ergebnis des partizipativen Entwicklungsprozesses, welcher eine niederschwellige, mehrsprachige Wissensvermittlung fachlicher Inhalte ermöglicht, insbesondere zur Kompetenzsteigerung der Mitarbeiter/innen mit positiven/indirekten Effekten auf die Gesundheit(skompetenz der Mitarbeiter/innen Darüber hinaus stellt er eine geeignete didaktische Möglichkeit dar, Mitarbeiter/innen auf die technologischen Veränderungen im Zuge der Digitalisierung 4.0 vorzubereiten. Eine iterative Vorgehensweise und ein starker Einbezug der Zielgruppe waren für die Entwicklung eines bedürfnis- und bedarfsgerechten Lerntools essentielle Faktoren.

Projektnummer

3010

Projektkategorie

BGF Arbeitswelt 4.0

Organisationsname

ISS Facility Services GmbH
Brünner Straße 85, 1210 Wien

Kontakt

Dipl.Ing. Bernd Groselj
+43664805748114

bernd.groselj@at.issworld.com

Projektstart

Projektende

Projektstatus

abgeschlossen

Autor/-innen

Hinweise zur Autor(innen)schaft